Alles parat: So funktioniert das neue Google Maps

Von Rafael Corradino

Google Maps entwickelt sich stetig weiter. Nun ist die Near-Funktion zurück und funktioniert besser als je zuvor. Was immer man sucht, mit dem Smartphone oder am PC hat man es immer griffbereit – auch wenn es kein exakter Ort ist.

maps2

Hat man am Smartphone also GPS eingeschaltet und gibt in der Suche “Café” oder “Media Markt” ein, dann werden entsprechende Bars oder Elektronikmärkte in der Nähe angezeigt. Mit einem Klick auf das entsprechende Symbol ist die Route in wenigen Sekunden berechnet – ob zu Fuß, mit dem Auto oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Google Maps zum Ausdrucken, Taurich Tools

Google Maps zum Ausdrucken, Taurich Tools

In der Desktop-Version am heimischen PC reicht es, den Aufenthaltsort anzugeben und das Gesuchte mit “in der Nähe” zu spezifizieren. So kann man sich ganz schnell ein Bild von seinen Urlaubszielen machen.

Das geht unter die Haut: Make-up und seine Tücken

Doch damit nicht genug! Hat man sich beispielsweise für eine Bar in New York entschieden, kann sie umgehend abgespeichert werden. Binnen weniger Minuten kann man sich so eine Karte mit den schönsten Sehenswürdigkeiten und den wichtigsten Orten einer Stadt zusammenstellen. Über die Mail-Freigabe kann sie mit Freunden oder Bekannten geteilt werden – so sind alle auf dem Laufenden.

Mit der neuen Google Maps Engine ist es allerdings noch nicht möglich, erstellte Karten auszudrucken. Auch die Mobile-Version ist noch nicht auf erstellte Karten ausgerichtet. Um personalisierte Karten auszudrucken, kann man sich dieses Tool zu nutzen machen.

Personalisierte Karten und Pläne sind so gar kein Problem mehr. Dass MyMaps irgendwann auch für Smartphones zurückkehrte und man so seine Karten immer bei sich hat, daran besteht kein Zweifel.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>